Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pfarrei St. Franziskus - Scheuerfeld

Küster: Sebastian Krämer

Organist: Egon Greb und  Franz-Josef Faßbender

Aktuelles

Die Kath. Kirchengemeinde St. Franziskus von Assisi, Scheuerfeld informiert

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen in unserer Pfarrei, liebe Freunde und Förderer unserer Pfarrkirche,
der Verwaltungsrat (VR) möchte Sie über die Absichten zur Renovierung der Pfarrkirche in Scheuerfeld informieren.
Seit fast zehn Jahren verfolgt der VR als Gremium, dem die Vermögensverwaltung der Pfarrgemeinde obliegt, zusammen mit dem Pfarrgemeinderat, die Absicht eine Innenrenovierung der Pfarrkirche in Scheuerfeld voranzutreiben. Die Kirche wurde in der Zeit von 1926 bis 1928 errichtet und erhielt in den Jahren 1984/1985 die heutige Farbfassung. Inzwischen ist bedingt durch die Alterung der Anstriche, die Heizungsumluft und den Kerzenabbrand der Innenanstrich in die Jahre gekommen. In einigen Fällen platzt der Putz ab und die frühere Farbgebung wird sichtbar. Aus diesen Gründen heraus sind die Planungen ab 2015 konkreter geworden.
Der VR hatte sich entschlossen 2016 einen Antrag beim Bistum zur Innenrenovierung der Franziskuskirche einzureichen. Zunächst wurden mit dem Bistum die weitere Vorgehensweise besprochen und Voruntersuchungen (Denkmalschutz, Schadensbilder usw.) durchgeführt.
Die Vorbereitungen mündeten in der Beauftragung des Architekturbüros Norbert Sonntag aus Siegen zur Ermittlung einer Kostenschätzung für die Baumaßnahme. Auf dieser Basis aufbauend, sollte der konkrete A1-Antrag an das Bischöfliche Generalvikariat (BGV) gestellt werden. Mit Schreiben vom 07.04.2017 erhielt der VR diese Kostenermittlung vom 21.03.2017.
Neben der Innensanierung der mit Sulfat belasteten gipshaltigen Untergründe und einem Neuanstrich mit Kalkfarben sollten folgende weitere Arbeiten zur Ausführung kommen:
• Neue Versiegelung der Holzpodeste unter den Kirchenbänken
• Sanierung der Fensterrosette auf der Orgelempore oberhalb des Haupteinganges
• Aufrüstung bzw. Erneuerung der Laufstege und Aufstiege aufgrund der aktuellen Unfallschutzbestimmungen
Insgesamt beliefen sich die vorläufigen Kosten auf ca. eine viertel Million Euro.
Auf dieser Grundlage wurde der A1-Antrag nochmals im VR mit dem Architekten besprochen. Die Kosten wurden in der Sitzung des VR am 16.08.2017 ausgiebig geprüft und der Betrag auf 215.000 € reduziert, im Wesentlichen durch den Wegfall der Position „komplettes Abwaschen der Altfarbe“. Darüber hinaus soll die Erneuerung der Beleuchtung zunächst zurückgestellt werden.
Die reinen Baukosten betragen 176.600 €. Ein Antrag zur Bewilligung dieser Summe wurde am 05.09.2017 beim Bistum eingereicht und mit Antwortschreiben vom 26.04.2018 anerkannt, so wie die Zusage zum Abschluss des Architektenvertrages auf Kosten des Bistums erteilt. Zuvor hatte der Diözesanverwaltungsrat, mit Beschluss vom 19.04.2018, 48.000,00 € Zuschüsse bewilligt. Letztendlich trägt die Pfarrgemeinde 128.600 € der gesamten Kosten. Eine Rücklage in Höhe von 103.000 € steht hierfür zur Verfügung.
Für die Haushaltsjahre 2019 und 2020 konnte der Pfarrgemeinde dann aber leider keine Zusage für den Baubeginn und die Zahlung der Bistumszuschüsse übermittelt werden und damit mussten die Maßnahmen weiter zurückgestellt werden. Als Grund waren baufachliche Gründe nicht ausschlaggebend, sondern die Vielzahl der eingegangenen Anträge. Genehmigt wurden bei allen vorgelegten Anträgen, in Abstimmung mit der Bauabteilung, im Wesentlichen nur dringende subtanzerhaltene Maßnahmen.
Aufgrund des Schadensbildes am Rosettenfenster (Rostbildung an der Haltekonstruktion, Herausfallen von Kitt und Verwitterung der Verbleiung) konnte der VR erreichen, dass diese Maßnahme
vorgezogen wurde. Im Oktober 2019 wurde das Fenster ausgebaut und in den Werkstätten Binsfeld in Trier neu hergerichtet und mit einer Schutzverglasung versehen. Kurz vor Weihnachten erfolgte dann der Wiedereinbau der gelungenen Arbeit.
Für 2021 wurde der Antrag auf endgültige Zustimmung durch das BGV erneut gestellt und alle hoffen, dass im kommenden Jahr mit der Renovierung begonnen werden kann.
Noch ein Wort zur aktuellen Situation am Kirchturm:
Bei den letzten Herbst- und Frühjahrsstürmen musste festgestellt werden, dass die Kirchturmspitze mit Kreuz und Wetterhahn im Sturm hin und her schwankte. Eine Krangestellung zur Reparatur eines Sturmschadens an einem Dachfenster wurde genutzt, die Situation sich einmal genauer anzuschauen. Leider musste dabei festgestellt werden, dass die Befestigung aufgrund von eindringendem Regenwasser (es fehlte von Anfang an eine entsprechende Abdichtung) stark von Rost zerfressen und die Holzkonstruktion ebenfalls marode war (siehe auch angehängte Fotos). Zur Behebung einer akuten Absturzgefahr wurde die gesamte Turmzier sofort komplett entfernt und die Spitze mit Planen gesichert. Das alte Kirchturmkreuz kann nicht mehr verwendet und muss erneuert werden, Dadurch muss auch die Befestigung des Wetterhahns angepasst und neu hergestellt werden. Die Kosten hierfür werden zzt. noch genau ermittelt. Insgesamt rechnen wir mit Gesamtkosten von ca. 30.000 €. Neben den Metallbau- und Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten fallen zudem die nicht geringen Krangestellungskosten an. Die Bauarbeiten sollen im nächsten Jahr zur Ausführung gelangen.
Das BGV hat allerdings hierfür ein Zuschuss in Höhe von max. 60 % der Gesamtausgaben in Aussicht gestellt. Die Restkosten müssen von der Pfarrei aufgebracht werden.
Hierfür bittet der VR die Mitglieder und Freunde unserer Pfarrgemeinde um Spenden. Spenden können auf unser Konto bei der Sparkasse Westerwald-Sieg erfolgen auf das Konto

DE37 5735 1030 0006 0071 08
Kath. Kirchengemeinde St. Franziskus von Assisi, Scheuerfeld

unter Angabe des Verwendungszweckes „Turmzier“. Selbstverständlich erhält jeder Spender eine steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigung.
Mit einem herzlichen „Vergelts Gott“ grüßt Sie Ihre Pfarrgemeinde St. Franziskus von Assisi, Scheuerfeld.

Helmut Mohr
Pastor

Konrad Klein
1. Vorsitzender VR

Sebastian Krämer
1.Vorsitzender PGR

Weiteres: