Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ehe

Das Sakrament der Ehe ist nach den Initiationssakramenten ein weiterer besonderer Empfang einer Sendung, bei der der Gläubige von Gott in den Dienst genommen wird für den Anderen, die Kirche und die Welt. Gott hat den Mann und die Frau in der Liebe füreinander bestimmt, damit sie "nicht mehr zwei, sondern eins" sind (Mt 19,6). Diese Liebe zwischen zwei Menschen kommt im Sakrament der Ehe im besonderen zum Ausdruck und spiegelt gleichzeitig die Liebe Gottes zu den Menschen. Das Sakrament der Ehe ist das einzige der sieben Sakramente, dass nicht von einem Priester oder Diakon gespendet wird. Das Brautpaar selbst spendet sich gegenseitig dieses Heilszeichen durch das Eheversprechen vor einem Priester oder Diakon und zwei Trauzeugen. Wie bei allen Sakramenten gehen die Gläubigen dabei auch hier einen Bund mit Gott ein, der ein Leben lang von Gültigkeit ist.

Wenn Sie sich das Sakrament der Ehe spenden möchten, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen.
Mt 19,6

Weiteres: